zurück

  Frühlingslied
  
1.Der Frühling hat sich eingestellt,
    wohlan, wer will ihn sehn ?
    Der muß mit mir ins freie Feld;
    ins grüne Feld nun gehn.

2. Er hielt im Walde sich versteckt;
    daß niehmand ihn mehr sah;
    ein Vöglein hat ihn aufgeweckt,
    jetzt ist er wieder da.

3. Jetzt ist der Frühling wieder da;
    ihm folgt, wohin er zieht,
    nur lauter Freude fern und nah;
    und lauter Spiel und Lied.

4. Und allen hat er, groß und klein;
'    was Schönes mitgebracht;
    und sollt's auch nur ein Sträußchen sein,
    er hat an uns gedacht.

5. Drum frisch hinaus ins freie Feld,
    ins grüne Feld hinaus !
    Der Frühling hat sich eingestellt;
    wer bliebe da zu Haus ?

 Worte: Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Weise: nach Johann Friedrich Reichardt
Midi-Sequenz: Herbert Fritz



zurück

                                                 

Achtung: Diese Seite ist Bestandteil eines Framesets !
Sollte sich diese Seite außerhalb oder in einem fremden Frame befinden,
 klicken Sie hier ! !